Aufgeräumte Werkzeugbank als Grundlage für den Projekt-Ingenieur
Projekt-Ingenieur

Zur Steuerung eines jeden Projekts benötigt man Werkzeuge. Die zur Verfügung stehenden Projektmanagement-Werkzeuge sind so vielfältig wie unterschiedlich in ihrer Effizienz und Kostenintensität.

Häufig wird für die Steuerung von Projekten ein Tabellenkalkulationsprogramm genutzt. Ein kleines und überschaubares Projekt kann durchaus zufriedenstellend mit diesem Programm gesteuert werden. Das ändert sich jedoch schlagartig, sobald mehrere Personen aus unterschiedlichen Bereichen über einen längeren Zeitraum involviert sind. Die sonst so sinnvollen Freiheiten des Tabellenkalkulationsprogramms werden im Extremfall zum Risiko, denn nicht selten entstehen umfangreiche Anwendungen, die nur noch von einer Person bedient und weiterentwickelt werden können.

Der Projekt-Ingenieur fokussiert sich genau auf diese Problematik. Unabhängig vom Vorgehen, ob klassisch, agil mit Scrum oder hybrid, bietet Atlassian mit seinen Produkten (JIRA, Confluence & Co.) eine sehr gute Werkzeugpalette. Einer der wesentlichen Erfolgsfaktoren besteht darin, dass sämtliche Informationen zentral gespeichert werden und für die benötigten Anwendungen zur Verfügung stehen.

  • JIRA ist ein sehr gut durchdachtes Ticket-System mit standardisierten Workflows und einer enormen Bandbreite an Einsatzmöglichkeiten.
  • Confluence ist ein einfach zu bedienendes Werkzeug für das Wissensmanagement.
  • Der Marketplace bietet die Option, umfangreiche AddOns zu installieren. So kann z. B. das sehr mächtige Projektmanagement-Werkzeug BigGantt mit nur wenigen Klicks installiert werden.

Unternehmen, die sich auf MS Project verlassen, sind ebenfalls gut beraten. So schließen MS Project und JIRA einander nicht aus.

Mit dem notwendigen Wissen bildet ein schlagkräftiger Werkzeugmix ein starkes Rückgrat für Ihr Projekt. Sehr gerne unterstütze ich Sie dabei, den für Sie und ihr Projekt richtigen Werkzeugmix zu identifizieren und zur Einsatzreife zu bringen.

Zurück zum Angebot